PALACKÝ-PLATZ

Dieser Neustädter Platz ist von der Moldau durch den stark frequentierten Rašín-Kai (Rašínovo nábřeží) getrennt. An der Nordseite ist die Na Moráni-Straße und an der Südseite der Zítka-Park (Zítkovy sady). Der Platz entstand an der Stelle der ursprünglichen Siedlung Podskalí, die sich jedoch am Niveau der Moldau befand. Die häufigen katastrophalen Überschwemmungen waren der Grund um im 19. Jahrhundert einen steinernen Kai am rechten Moldauufer zu bauen. Der Platz selbst und die moderne Bebauung entstand durch Umgestaltung und Erweiterung im Zuge der Sanierungsmaßnahmen der Siedlung Podskalí. Heute ist der Palacký-Platz eine bedeutende Prager Kreuzung, durch die Straßenbahnlinien vom Karls-Platz nach Smíchov führen. Sie finden hier auch den U-Bahn Eingang. Das Gebäude des Ministeriums für Gesundheit dominiert den nicht großen Platz, in dessen Mitte das monumentale Denkmal für František Palacký aufgestellt ist.

Mehr Info
Audio abspielen