PARK ZÍTKOVY SADY

Dieser Park befindet sich unterhalb des Klosters „Na Slovanech“, zwischen dem Palacký-Platz, dem Rašín-Kai und der Dřevná-Straße. Er entstand im Gebiet der ursprünglichen Siedlung „Podskalí“. Ungefähr in der Mitte des Parks, nahe zum Emmauskloster (Na Slovanech), steht das Denkmal für die Tschechoslowakischen Legionen und die Opfer des ersten Weltkriegs. Die Tschechoslowakischen Legionen waren eigentlich Soldaten der zukünftigen Tschechoslowakischen Republik, die während des Kriegs auf Seiten der Entente gegen Österreich-Ungarn kämpften. Die Existenz dieser Auslandsarmee unterstützte Masaryks Ziel: die Anerkennung und Entstehung des selbständigen tschechoslowakischen Staats. Masaryk selbst sagte: Ohne die Legion gäbe es keine Tschechoslowakei. Das Denkmal „Praha svým vítězným synům“ (Prag ihren siegreichen Söhnen) von Josef Mařatka, wurde Anfang der dreißiger Jahre aufgestellt, jedoch während der Zeit des Protektorats Böhmen und Mähren abgerissen. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde es renoviert. Das Denkmal stellt eine Gruppe von Legionären dar, die um den 16 Meter hohen Obelisk stehen. Den Obelisk stiftete Präsident Masaryk. Auf dem Denkmal sind die Orte der Schlachten sowie patriotische Verse des Dichters Viktor Dyk aufgeschrieben.

Mehr Info
Audio abspielen